Das Museumsgebäude – Die alte Volksschule

Jeden 1. Sonntag im Monat ist das Museum von 15:00 - 17:00 h geöffnet!

Das Gebäude in der Neufeldstraße 9 diente schon verschiedenen Zwecken. Kurz nach seiner Fertigstellung erwarb die Gemeinde Medenbach im Jahre 1907 das ursprünglich als Bäckerei und Gastwirtschaft vorgesehene Anwesen von Philipp Andreas Noll und richtete im Obergeschoss einen Schulsaal für Klasse 1-8 ein. Wie häufig in dieser Zeit auf dem Dorf war es eine einklassige Schule. Im Parterre befand sich die Wohnung des Lehrers, die Schlafräume waren oben neben dem Klassenzimmer. Die Zahl der Schüler führte im Laufe der Zeit zur Einrichtung einer weiteren Klasse, für die ein Klassenraum im ersten Geschoss geschaffen wurde. 1962, nach Schließung der selbstständigen Schule in Medenbach, diente das Gebäude der Gemeindeverwaltung und auch als Sitzungsraum für die Gemeindevertretung. Seit vielen Jahren ist ein Teil des Hauses an die Nassauische Sparkasse vermietet, im Obergeschoss nutzt die Freiwillige Feuerwehr die Räumlichkeiten.

Für Bilder vom Heimatmuseum klicken Sie bitte [hier]

Historische Einblicke

  • 19. Oktober 1996:  Eröffnung im Dachgeschoss,  Neufeldstr. 9 nach 2-jährigem ehrenamtlichen Ausbau 
  • 12. Juli 1998: Alte Schmiede, vollständig ausgestattet, im Hof eröffnet  - Schmiedefest -
  • 23. Mai 2004: Wiedereröffnung des Museums nach gründlicher  Umgestaltung – mit Schusterwerkstatt - Dank der Übereignung durch Familie Braun -
  • 3. Juni 2007: Wiedereröffnung des Schuppens nach Ausbau mit Schmiede und Wagnerwerkstatt mit einem „Handwerkertag“

 

Für weitere Informationen über den Ausbau und Fotos klicken Sie bitte [hier]

 

Das Medenbacher Heimatmuseum befindet sich im Dachgeschoss  des Gebäudes Neufeldstraße 9, der ehemaligen Volksschule, heute Nassauische Sparkasse.

Geöffnet ist das Museum jeweils jeden ersten Sonntag im Monat von 15:00 bis 17:00 Uhr

 

Gruppenführungen im Museum sind bei rechtzeitiger Anmeldung ( Telefon: 06122-12427 ) jederzeit möglich.